Dekanat Rheingau-Taunus

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Rheingau-Taunus zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Dekanatssynode

Schätze der Kirchengemeinden lassen Augen leuchten

Ungewöhnliches Ambiente für eine Kirchenparlament: Es duftet nach Kaffee und frischgebackenen Kuchen, Wein wird ausgeschenkt, der Franziskus-Meditationsweg, Bilder vom Action-Samstag. Beim Männerforum stehen vier Männer um den Bistrotisch, an anderer Stelle zeugt ein grüner Pappmaché-Hahn von Umweltengagement. Götterspeise in kleinen Probiergläschen lockt zum gleichnamigen Glaubenskurs.

Männerforum beim Tag der Schätze (c) Dekanat C.Weise

Dekanatssynode Rheingau-Taunus

Synode beschließt Haushalt in Höhe von 1,7 Millionen

Mit Schätzen im monetären Sinne, hatten es die Synodalen dann im Anschluss zu tun. Die Synode (eine Art Kirchenparlament, nur ohne Fraktionen) des Evangelischen Dekanats Rheingau-Taunus beschloss den Haushalt 2019 des Dekanats. Es ist eine der „vornehmsten Aufgaben“ der gut 90 Vertreter aus den 52 Kirchengemeinden und Diensten zu entscheiden, wofür die Zuweisungen in Höhe von 1,7 Millionen Euro ausgegeben werden. Knapp 1,3 Millionen Euro stammen aus Kirchensteuermitteln.

Dekanatssynode Rheingau-Taunus (c) Dekanat

Hessen-Nassau erinnert an 9. November

Pogromnacht vor 80 Jahren: Gedenken an Leid und Zerstörung

Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau ruft dazu auf, an den 80. Jahrestag der Pogromnacht von 1938 zu erinnern. Die Kirchen stünden wegen ihres damaligen Schweigens heute umsomehr in der Pflicht, sagt Kirchenpräsident Volker Jung. In Bad Schwalbach gedenkt man am 10. November den Pogromen in der Stadt.

Carlosh / pixelio.de

Priestertum aller Glaubenden

Dekan ehrt Prädikantinnen

In einem Festgottesdienst haben Pfarrer Jürgen Schweitzer und Dekan Klaus Schmid langjährige Prädikantinnen für Ihren Dienst geehrt. „In ihrem Amt verkündigen Sie die frohe Botschaft von der Erlösung“, sagte Dekan Schmid in der Johanneskirche in Niederseelbach.

Jürgen Schweitzer und Dekan Klaus Schmid ehren Prädikantinnen (c) Dekanat R. Annacker

Propst Albrecht zum Reformationstag

Ökumene nach beiden Seiten

Zum kommenden Reformationstag, ein Jahr nach den großen Feierlichkeiten des 500. Jubiläums, hat der Propst für Rhein-Main, Oliver Albrecht, die Christen aufgefordert, den immer noch vorhandenen positiven Schwung aus den Reformationsfeiern aufzunehmen und die Ökumene weiter voran zu treiben.

Propst Oliver Albrecht (c) ekhn

Evangelische und Katholische Kirche

Erklärung gegen Hass und Hetze

Die Evangelische und die Katholische Kirche in der Region haben zusammen eine Erklärung gegen Hass und Hetze veröffentlicht. Wörtlich heißt es in der „Erklärung für solidarisches Zusammenleben in unserer Gesellschaft“:

Blumen am Gartenzaun (c) Dekanat / C. Weise

Abschlussgottesdienst an der LichtKirche

Anziehungspunkt und Ort des Segens

Zum Abschlussgottesdienst an der LichtKirche auf der Landesgartenschau wurde es noch mal so richtig voll. Gut 350 Besucher nahmen am letzten Gottesdienst nach 163 Tagen teil.

Ulrike Scherf und Thomas Löhr läuten die Glocken (c) EKHN / C. Weise

Landesgartenschau Bad Schwalbach

Über 30.000 an LichtKirche

Die Veranstalter des kirchlichen Programms auf der am Sonntag zu Ende gehenden 6. Hessischen Landesgartenschau in Bad Schwalbach haben am Freitag (5. Oktober) ein positives Fazit ihres Auftritts gezogen. Seit April waren sie mit einem bunten Angebot aus Andachten, Gottesdiensten, aber auch Kunst, Musik und Seelsorgemöglichkeiten an der eigens errichteten LichtKirche aufgetreten.

Gästebegleiter vor der LichtKirche (c) ekhn / C. Weise

Fair Trade Woche

Faire „Paradiesfeigen“ für Tafel und LichtKirche

Am letzten Aktionstag der Fair-Trade Woche hat der Fairtradekreis des Rheingau-Taunus-Kreises eine „Tour-de-Fair“ organisiert. Am „Banana-Fair-Day“, fuhr Björn Vinx mit jugendlichen Begleitern verschiedene Einrichtungen von Wallrabenstein bis Oestrich-Winkel an. Eine Station war auch das Evangelische Dekanat Rheingau-Taunus und die Tafelausgabestelle in Taunusstein.

Björn Vinx überreicht der Tafel faire Bananen (c) Dekanat /C.Weise

Missbrauch

Vorbeugung und Hilfe

Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau tritt auf allen Ebenen für den Schutz des Kindeswohls ein und verpflichtet Verantwortliche, jeglichen Missbrauch vorbeugend zu begegnen. Auch auf einen respektvollen Umgang der Mitarbeitenden untereinander legt die EKHN größten Wert und bietet Beratung, auch im Falle von eigener Betroffenheit. Infos und Adressen ...

Frau abwehrend tomazl/istockphoto.com

So ist Sonntag

Aktion „So ist Sonntag!“ startet

Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau setzt mit ihrer aktuellen Kampagne ein Zeichen für den Schutz des Feiertags.

gobasil

1.000 Pilger beim Hilfegardisfest

Vorkämpferin für Frauen in der Kirche

An der heiligen Hildegard kommt im katholischen Rheingau auch eine evangelische Pfarrerin nicht vorbei: Dieses Bekenntnis hat Pfarrerin Beate Jung-Henkel am Montag, 17. September, bei ihrer Ansprache in der Reliquienfeier im Rahmen des Hildegardisfestes abgelegt. Zuvor hatte noch nie jemand Evangelisches beim großen Hilfegardisfest die Festansprache gehalten.

Hildegardisfest an der Wallfahrtskirche Eibingen (c) Abtei St. Hildegard

6. Nacht der Kirchen

„Zeit Gott und den eigenen Glauben neu zu entdecken“

Liebevolle Betriebsamkeit herrscht noch rund um die Heftricher Pfarrkirche kurz vor Beginn der 6. Nacht der Kirchen“. Es werden immer mehr Kuchen und Häppchen für den Abend herangetragen. „Ich freue mich schon auf den Abend“, schreibt eine Besucherin in das Gästebuch. Über 100 Angebote gibt es an diesem Abend. Musik, Lesungen, Aktionen, Besinnliches und Kulinarisches oder die beliebten Kirchturmführungen.

Feuerkünstler Fitsum (c) Dekanat /C. Weise

Hungersnot im Süd-Sudan

Spendenaktion für Süd-Sudan bringt mehr als 10.000 Euro

2017 waren immer wieder die Bilder von hungernden Menschen im Süd-Sudan zu sehen. Mehr als sechs Millionen Menschen litten Hunger. Zu immer wieder aufflammenden Kämpfen kam auch noch eine lang anhaltende Dürre dazu, so dass die Regierung gezwungen war, eine Hungersnot auszurufen. „Die Landwirte aus der Region wollten ganz spontan einen Zug mit 25 Tonnen Weizen in den Sudan schicken. Man musste man aber leider feststellen, dass die praktische Umsetzung eines Getreidetransports in den Süd-Sudan aus vielen Gründen nicht machbar war."

Kinder erhalten Essen im Sudan (c) Paul Jeffrey

Kirchenvorstände

Halbzeit für fast 10.000 ehrenamtlich Engagierte

Ohne sie wäre die evangelische Kirche nicht denkbar: Ehrenamtliche. Besondere Verantwortung tragen dabei fast 10.000 Engaierte in den Kirchenvorständen. Im Dekanat Rheingau-Taunus engagieren sich fast 400 Ehrenamtliche in den Leitungsgremien.

Auftakt zur heißen Phase der Kirchenvorstandswahlen in der Frankfurter Luthergemeinde mit v.l. Kirchenvorsteher Procolino Antacido, Kirchenpräsident Volker Jung, Jugenddelegiertem Malte Haberlah, Oberkirchenrätin Petra Zander und Jasmin Meister von EJHN. EKHN

Knapp 60.000 Euro Spenden aus dem Dekanat Rheingau-Taunus

Erneut Spendenzuwachs für „Brot für die Welt“

Evangelische Christen in Hessen und Nassau haben im vergangenen Jahr mehr als 4,6 Millionen Euro für die Hilfsorganisation „Brot für die Welt“ gespendet – davon 59.989,37 Euro im Dekanat Rheingau-Taunus. Das geht aus der Jahresbilanz des Hilfswerkes für 2017 hervor.

Brot für die Welt - Projekt zur Alphabetisierung von Erwachsenen im Kongo © Thomas Einberger/ Brot für die Welt

Aktuell

Männerforum beim Tag der Schätze

18.11.2018 cw

Schätze der Kirchengemeinden lassen Augen leuchten

Ungewöhnliches Ambiente für eine Kirchenparlament: Es duftet nach Kaffee und frischgebackenen Kuchen, Wein wird ausgeschenkt, der Franziskus-Meditationsweg, Bilder vom Action-Samstag. Beim Männerforum stehen vier Männer um den Bistrotisch, an anderer Stelle zeugt ein grüner Pappmaché-Hahn von Umweltengagement. Götterspeise in kleinen Probiergläschen lockt zum gleichnamigen Glaubenskurs.
Dekanatssynode Rheingau-Taunus

17.11.2018 cw

Synode beschließt Haushalt in Höhe von 1,7 Millionen

Mit Schätzen im monetären Sinne, hatten es die Synodalen dann im Anschluss zu tun. Die Synode (eine Art Kirchenparlament, nur ohne Fraktionen) des Evangelischen Dekanats Rheingau-Taunus beschloss den Haushalt 2019 des Dekanats. Es ist eine der „vornehmsten Aufgaben“ der gut 90 Vertreter aus den 52 Kirchengemeinden und Diensten zu entscheiden, wofür die Zuweisungen in Höhe von 1,7 Millionen Euro ausgegeben werden. Knapp 1,3 Millionen Euro stammen aus Kirchensteuermitteln.
Herbstsynode 2018

17.11.2018 cw

Pläne für Pfarrstellenreduzierung diskutiert

Die Synodalen diskutierten lebhaft die Vorschläge des Dekanatssynodalvorstandes (DSV) zu den Personalplanungen zum Jahr 2024. 3,5 Pfarrstellen muss das Dekanat Rheingau-Taunus bis dahin abbauen. Das Kirchenparlament der EKHN hatte vor einiger Zeit beschlossen, dass pro Jahr 1,4 Prozent der Pfarrstellen gekürzt werden müssen.
Logo der Evangelischen Jugend

09.11.2018 cw

„Macht mehr Spaß als Schule“

Zum ersten Mal hat ein Jugendlicher bei der Dekanatsjugend ein „inklusives Schulpraktikum“ gemacht. Robert* (Name von der Redaktion geändert) geht in der Region in die Schule und wollte - wie viele Schüler in der 8. Klasse - ein Schulpraktikum absolvieren, was sich zunächst als nicht so leicht darstellte.

06.11.2018 vr

Pogromnacht vor 80 Jahren: Gedenken an Leid und Zerstörung

Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau ruft dazu auf, an den 80. Jahrestag der Pogromnacht von 1938 zu erinnern. Die Kirchen stünden wegen ihres damaligen Schweigens heute umsomehr in der Pflicht, sagt Kirchenpräsident Volker Jung. In Bad Schwalbach gedenkt man am 10. November den Pogromen in der Stadt.
Plenum "Mir doch egal"

05.11.2018 cw

„Kirche und Glaube – mir doch egal!“

Über 70 Prozent der Bevölkerung in Deutschland verstehen sich weder als engagierte Christen noch als bewusste Atheisten. Sie verhalten sich zu Glaube und Kirche unentschlossen und eher gleichgültig. Glauben, Kirche und Gott sind für Sie schlicht ohne große Bedeutung.
Jürgen Schweitzer und Dekan Klaus Schmid ehren Prädikantinnen

29.10.2018 cw

Dekan ehrt Prädikantinnen

In einem Festgottesdienst haben Pfarrer Jürgen Schweitzer und Dekan Klaus Schmid langjährige Prädikantinnen für Ihren Dienst geehrt. „In ihrem Amt verkündigen Sie die frohe Botschaft von der Erlösung“, sagte Dekan Schmid in der Johanneskirche in Niederseelbach.
24 Pilger auf dem Lutherweg

23.10.2018 cw

Pilgern auf dem Lutherweg

An historischen Stätten dem Wirken und der Theologie Martin Luthers nachzuspüren, und zugleich einen spirituellen Weg zu gehen, der durch Gebet, Meditation und Information Gemeinschaft stiftend wirkt, das ist das Ziel der Pilger auf dem Lutherweg.
Propst Oliver Albrecht

23.10.2018 cw

Ökumene nach beiden Seiten

Zum kommenden Reformationstag, ein Jahr nach den großen Feierlichkeiten des 500. Jubiläums, hat der Propst für Rhein-Main, Oliver Albrecht, die Christen aufgefordert, den immer noch vorhandenen positiven Schwung aus den Reformationsfeiern aufzunehmen und die Ökumene weiter voran zu treiben.
Blumen am Gartenzaun

22.10.2018 cw

Erklärung gegen Hass und Hetze

Die Evangelische und die Katholische Kirche in der Region haben zusammen eine Erklärung gegen Hass und Hetze veröffentlicht. Wörtlich heißt es in der „Erklärung für solidarisches Zusammenleben in unserer Gesellschaft“:

Schnelleinstiege

Losung und Lehrtext für Montag, 19. November 2018
Ich will dich nicht verlassen noch von dir weichen. Josua 1,5
/Jesus spricht:/ Eure Traurigkeit soll zur Freude werden. Johannes 16,20
to top